Ausflug mit Hindernissen – England 2015

von | 26. Sep 2015

Ausflug mit Hindernissen – England 2016

Unser, für Mitte September geplanter Ausflug nach England, besser gesagt zum Flugtag in Duxford, stand unter einem schlechten Stern oder mehreren Sternen. Das Wetter verschlechterte sich am Abflugtag zusehends und der direkte Weg, über Frankreich, blieb uns somit „versperrt“.

Wir versuchten also über einen Umweg in den Norden von Deutschland mit einer Zwischenlandung in Weeze (Niederrhein), England, am ersten Tag so nahe wie möglich zu kommen. Ein guter Plan, der auch aufgegangen wäre. Puff, machte es bei der Landung einer CT und zwang uns, obwohl das Wetter auf der Strecke immer besser wurde, zur Übernachtung an der deutsch-holländischen Grenze.

Am nächsten Tag bekam ein Kamerad der Tecnam-Besatzung die Nachricht, dass einer der Piloten dringend zu Hause gebraucht werde. Zudem zeigte sich das Wetter morgens wieder von seiner schlechtesten Seite. Das Zeitfester für die Veranstaltung in Duxford und dann auch für einen Flug nach England, wurde immer enger, denn das angekündigte Zwischenhoch sollte vom nächsten Höhentrog am Sonntag wieder abgelöst werden.

Also planten wir, mit einem Flieger weniger, wieder um. Wir vergaßen England und somit Duxford, planten einen Flug über Holland und Belgien, nach Frankreich in die Normandie. Außer der Negativbekanntschaft mit einem „Erbsenzähler“ der französischen Flugsicherung am Flugplatz Deauville in der Normandie, gewährte uns die Streckenänderung einen erfreulichen Einblick in die vielgerühmte französische Küche.

Am nächsten Tag ging es dann die gesamte Küste der Normandie, in Erinnerung an den D-Day, die Strände Sword,-Juno, -Gold, – Omaha und Utah Beach entlang. Le Mont Saint Michel, die Kirche im Meer, leitete dann den Kurs in das Landesinnere von Frankreich ein. Zur letzten Übernachtung flogen wir nach Troyes, südlich von Paris an der Seine und in der Champagne gelegen.

Diese Gegend, ist nicht nur wegen des Champagners bekannt, sondern auch wegen Innereien als Spezialität. Eine bestellte Portion blieb übrigens stehen. Am nächsten Tag ging es bei tiefen Wolken aber guter Sicht über Colmar zurück nach Wörishofen. Franz und Richard verabschiedeten sich bereits auf der Strecke nach Backnang, und Kai-Uwe und Sohn Nils flogen durch bis Jesenwang.

Trotz der Streckenänderung, dem schlechten Wetter und der Bekanntschaft von Monsieur „Wichtig“ war es wieder ein toller Ausflug mit netten Mitfliegern.

Bildergalerie Ausflug mit Hindernissen – England 2016

Weitere Events

Abenteuer Flieger-Event 2017

Mit  Formation MIRO 1 bis MIRO 11 Es waren wirklich abenteuerliche Tage zusammen. 11 Flugzeuge, mit 24 Fliegern, die sich am Freitag, den 19. 5. 17 in Bad Wörishofen in Richtung Süden aufmachten. Geplant, recherchiert, organisiert von Andreas, Jean, Uli ,...

mehr lesen

Ausflug an die Nordküste 2016

5 Flugzeuge, 10 Teilnehmer, über 1200 km Dieses Mal sollte unser Ausflug in Richtung Nordküste führen und so starteten wir am Samstag, den 10. September 2016 mit 5 Flugzeugen und 10 Teilnehmern von unserer Heimatbasis aus entlang des Rheins in Richtung Norden. Mit...

mehr lesen

Maiausflug 2016 Korsika

Insel Korsika, 7 Flugzeuge, 15 Teilnehmer, über 2000 km Von Samstag bis Mittwoch hatten wir fünf wunderschöne Tage und von Allem etwas. Für eine „Nicht-Pilotin“ ist der erste Alpenflug eine tolle Erfahrung. Es ist schon beeindruckend zu sehen, wie 14 Piloten ihre 7...

mehr lesen

Jahresausflug 2015 – Frankreich

3 000 Kilometer, 23 Flugstunden, 9 Teilnehmer, vier Flugzeuge ... Über 3 000 Kilometer, 23 Flugstunden, 9 Teilnehmer, vier Flugzeuge, herrliches Wetter und die Eckpunkte Bad Wörishofen – Biarritz – Avignon – Genfer See und zurück waren die Bilanzdaten, die aufgrund...

mehr lesen

Jahresausflug 2014

Am 2. Juni war es also soweit und der traditionelle Jahresausflug stand wieder an. Dieser Trip an die Adria war bereits für letztes Jahr geplant, damals machte das Wetter aber einen Strich durch die Rechnung. Dieses Jahr war uns das Wetter gnädiger und dem Flug stand...

mehr lesen

Jahresausflug 2013

Streiche Sonne und Adria, setze NORD- und OSTSEE und „Schmuddelwetter" Leider gibt es heuer Leute, welche auch vom Wetter geplagt, dass ein oder andere Vorhaben im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen lassen mussten. Unserem geplanten Ausflug Ende Juli, mit...

mehr lesen

Formationsflug Baltikum

Sechs CT-Besatzungen legten vom 03. bis zum 09. Juni 2012 in 23 Flugstunden ca. 4000 km über 5 Grenzen zurück. Route: Bad Wörishofen (EDNH) über das Elbsandsteingebirge und Dresden nach Berlin-Eggersdorf (EDCE) – Danzig (EPGD) – Rediskes (EYRD) - Rezaliai – Ruhnu...

mehr lesen